top of page
GDG_Keyvisual_3500x1500px.jpg

in Koproduktion mit

kTH_Logo_1024x1024_cmyk.sw.jpg

DER GOTT DES GEMETZELS

Schauspiel von Yasmina Reza

Von Sticheleien zu Wortgefechten, von Verbalhändeln zu Handgreiflichkeiten – der Nachmittag der zwei aufeinandertreffenden Paare degeneriert zur Saalschlacht: pointierte Dialoge, ein Leckerbissen für vier Schauspieler – und fürs Publikum.

 

Mit diabolischem Humor und erbarmungsloser Treffsicherheit spießt Yasmina Reza in ihrem Stück die moderne bürgerliche Gesellschaft auf, die hin- und hergerissen ist zwischen vernünftiger Aufgeklärtheit und allzu menschlichem, egoistischem Konkurrenzkampf. So verbindlich und watteweich wir uns auch geben mögen, AM ENDE BEHÄLT EINER DIE OBERHAND: DER GOTT DES GEMETZELS.

i

in Koproduktion mit

kTH_Logo_1024x1024_cmyk.sw.jpg

BUCHBAR AUF ANFRAGE

Im Repertoire seit 2022

Schauspiel

1,5 Stunden ohne Pause

4 Schauspieler

1 Produktionsleitung | 1 Produk-tionsassistenz | ggf. 1 Techniker

auch Freilicht

Preisauskunft auf Anfrage

DARSTELLER

BESETZUNG + TEAM

CLAUDIA ROICK

DAVID T. SCHNEIDER

ANJA NEUKAMM

TOBIAS MAEHLER

TOBIAS MAEHLER      

CLAUDIA WEINHART

SANDRA MAEHLER

KATRIN KAYSSER

Annette Reille

Alain Reille

Véronique Houillé

Michel Huillé

Regie

Bühne + Kostüm

Produktionsleitung

Regieassistenz

bottom of page